• Populär
  • Endet heute
  • Zum ersten Mal angeboten
  • Ab 1 Euro
  • Heute angeboten
  • Letzte Chance
  • Nur im Nachgebot
Niederländisch

Georg Karl Pfahler - o.T, 1968, Farbserigrafie, 35/100

Georg Karl Pfahler - o.T, 1968, Farbserigrafie, 35/100 kopen? Bied vanaf 120!

Dieser Artikel ist verkauft Artikel anzeigen

Georg Karl Pfahler - o.T, 1968, Farbserigrafie, 35/100

Grafik nach 1900

Verkaufpreis: € 138,00 (inkl. 15% Auktionsprovision)

ähnlichen Artikel einstellen
Georg Karl Pfahler - o.T, 1968, Farbserigrafie, 35/100 kopen? Bied vanaf 120!
Georg Karl Pfahler - o.T, 1968, Farbserigrafie, 35/100 kopen? Bied vanaf 120!
Georg Karl Pfahler - o.T, 1968, Farbserigrafie, 35/100 kopen? Bied vanaf 120!
ähnlichen Artikel einstellen

Verkäufer

Angeboten durch  ottowa
FA. (1)

Mitglied seit 2011
15 verkaufte Lose
Alle Lose von diesem Anbieter (15)
  • Georg Karl Pfahler (1926-2002)
TypGrafik nach 1900
Jahr1968
TechnikSiebdruck
TrägerPapier
StilModern
ThemaAbstrakt
GerahmtNicht gerahmt
Maße60 cm x 42 cm (h x b)
SigniertHand signiert
Auflage35/100
Georg Karl Pfahlers ohne Titel 1968 entstandene Farbserigrafie ist sehr gut erhalten, unten rechts  signiert und nummeriert. Datiert ist das Blatt auf 1960-1975. Recto Ränder sind minimal gegilbt. Die Arbeit ist ansonsten ohne Makel. 
Während seiner Studienzeit in Stuttgart arbeitete Georg Karl Pfahler erstmals mit bunten Keramiken, eine Erfahrung, die ihm dabei halfen, seinen besonderen Sinn für schlichte Formen und die »Einheit von Farbe und Raum« zu entwickeln. Die frühen Bilder des Künstlers, die 1955 entstanden, weisen noch eine starke Ähnlichkeit zu den ersten Werken seines Lehrers Baumeister auf. Bald darauf setzte sich Pfahler mit der Farbfeldmalerei des Amerikaners Barnett Newman auseinander, lernte ihn auch persönlich kennen, grenzte sich aber von dessen metaphysischen Räumen ab. Stattdessen zeigte er Interesse an der gegenständlichen Präsenz von Farbe und Fläche. Sein Verständnis der Farbe als eigenes materielles Objekt verdeutlichte Georg Karl Pfahler durch ein beabsichtigtes gelegentliches Durchschimmern des weißen Untergrundes – zwischen der Farbe als dem Dargestellten und der Leinwand als dem Fundament wird so eine Grenze sichtbar, Farbform und Bildträger sollen nicht zu einem Ganzen verwischt werden. Die Beschäftigung mit dem Informel fand einen Höhepunkt, als Georg Karl Pfahler gemeinsam mit Attila Biró, Friedrich Sieber und Günther C. Kirchberger die Gruppe 11 gründete, eine dem Action Painting und Informel gewidmete Künstlervereinigung.

Zustand

ZustandSehr gut

Das bald 60 Jahre alte Blatt ist sehr gut erhalten und farbfrisch.

Sendung

Garantie

GarantieBei der Einstellung des Loses erkläre ich, dass ich den bei Artpeers geltenden Garantiebedingungen hinsichtlich einer korrekten Beschreibung des angebotenen Loses, zustimme

Der Verkäufer übernimmt die volle Verantwortung für diesen Artikel. Artpeers bietet nur die Plattform für diese Transaktion an, die direkt mit dem Verkäufer abgerechnet werden muss. Mehr Information.

Georg Karl Pfahler (1926-2002)

Alle Werke von diesem Künstler Angeboten durch  ottowa
FA. (1)

Mitglied seit 2011
15 verkaufte Lose
Alle Lose von diesem Anbieter (15)
42 cm
60 cm

Der Artikel ist verkauft für 138,00(inkl. 15% Auktionsprovision)

Auktionsdetails

Startzeit:07-07-2021 um 14:36
Endzeit:20-07-2021 um 22:40

Gebote (1):

Mumford1964
20 Juli / 22:35
€ 120
Sie haben noch keinen Account?
Durch die Erstellung eines kostenlosen Kontos können Sie auf {{numberOfItems}} Artikel bieten oder selbst einen Artikel in die Auktion aufnehmen.